HOMEKONZERNPORTFOLIOINVESTOR RELATIONSPRESSE

06.05.2013 - Profitabler Portfolio Verkauf


Profitabler Portfolio Verkauf bestätigt KWG-Geschäftsmodell

  • Handelsrechtlicher Gewinn in Höhe von EUR 3,0 Mio. realisiert
  • Verkauf zum IFRS-Buchwert dokumentiert Werthaltigkeit des Portfolios
  • Positive Wertentwicklung bestätigt das KWG-Geschäftsmodell

Hamburg - 6. Mai 2013 - Die KWG Kommunale Wohnen AG, ein langfristig orientierter Bestandshalter deutscher Wohnimmobilien, der sich zu rund 76% im Mehrheitsbesitz der österreichischen conwert Immobilien Invest SE befindet, trennt sich von 160 Wohnungen in Wolfsburg. Der Verkaufspreis für das knapp 9.400 m² Wohnfläche umfassende Portfolio beträgt EUR 9,2 Mio. und liegt damit rund EUR 4,5 Mio. über dem ursprünglich gezahlten Kaufpreis. Dies entspricht einem Faktor von 13,0 bezogen auf die Ist-Mieten bzw. einem Quadratmeterpreis von EUR 978 für die auf einem Erbpachtgrundstück gelegene Wohnanlage. Der profitable Verkauf zum IFRS-Buchwert dokumentiert den Erfolg des KWG-Geschäftsmodells, das mit einem aktiven Portfoliomanagement auf die nachhaltige Optimierung des Portfolios abzielt.

Die KWG hat die Immobilie im November 2007 für ca. EUR 4,7 Mio. (Kaufpreis zzgl. Erwerbsnebenkosten) erworben. Im Rahmen von gezielten Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen wurden insgesamt ca. EUR 2,1 Mio. in die Immobilie investiert. Allein aus dem erfolgreichen Verkauf ergibt sich für die KWG bezogen auf den Bruttokaufpreis ein Return on Equity von 143,1% und ein Return on Invest von 34,3%.

Zusätzlich wurde der Cashflow des Objekts seit Eigentumsübergang erheblich gesteigert. Mit einem aktiven Assetmanagement und gezielten Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen wurden die Jahresnettomieteinnahmen um rund 85% erhöht. Der wesentliche Treiber dieser Entwicklung waren Mehreinnahmen durch die Vermietung sanierter Wohnungen. Der Leerstand betrug zum Zeitpunkt des Ankaufs aufgrund eines erheblichen Sanierungsstaus rund 19%. Mittlerweile ist die Wohnanlage nahezu voll vermietet.

Torsten P. Hoffmann, Vorstand der KWG: „Auch als langfristig orientierter Bestandshalter nutzen wir gelegentlich Opportunitäten, um zu attraktiven Preisen Gewinne zu realisieren und uns auf unsere Kernstandorte zu konzentrieren. Dabei werden wir uns auf die Wachstumsregionen in Berlin, Niedersachsen, Leipzig, Dresden und Nordrhein-Westfalen fokussieren. Der Verkauf zum IFRS-Buchwert belegt die Werthaltigkeit unseres Portfolios.“

Das Immobilienvermögen der KWG wurde zum 31. Dezember 2012 mit EUR 428,9 Mio. bzw. EUR 713 pro Quadratmeter bewertet. Bei einem NNNAV je Aktie von EUR 11,19 zum 31. Dezember 2012 notiert die KWG-Aktie aktuell ca. 40 Prozent unter ihrem Substanzwert.