HOMEKONZERNPORTFOLIOINVESTOR RELATIONSPRESSE

15.05.2014 - KWG startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2014


KWG startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2014

  • Umsatzerlöse planmäßig bei EUR 10,9 Mio. (Vj. EUR 11,4 Mio.)
  • Ertragskraft durch profitable Immobilienverkäufe gesteigert (EUR 6,2 Mio.)
  • Prognose für Geschäftsjahr 2014 bestätigt

Hamburg - 15. Mai 2014 - Die KWG Kommunale Wohnen AG, ein langfristig orientierter Bestandshalter deutscher Wohnimmobilien, der sich zu rund 77% im Mehrheitsbesitz der österreichischen conwert Immobilien Invest SE befindet, ist erfolgreich in das Geschäftsjahr 2014 gestartet.

Die positive Geschäftsentwicklung ist von der eingeleiteten strategischen Bereinigung des KWG-Immobilienbestands und der erfolgreichen Optimierung des Bestandsportfolios geprägt. So konnte insbesondere die Ertragskraft der KWG AG deutlich gesteigert werden.

Im ersten Quartal 2014 betrugen die Veräußerungserlöse EUR 6,2 Mio. (Vj. EUR 0 Mio.) und lagen damit leicht über der Verkaufsplanung. Aufgrund der getätigten Verkäufe sanken die Umsatzerlöse, die den Bruttomieten entsprechen, gegenüber dem Vorjahrszeitraum auf EUR 10,9 Mio. (Vj. EUR 11,4 Mio.). Die Einnahmen aus Nettokaltmieten konnten trotz der Reduktion der Nutzflächen um ca. 5% mit EUR 7,8 Mio. nahezu auf Vorjahresniveau (Vj. EUR 8,0 Mio.) gehalten werden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern zeigt sich bei EUR 5,1 Mio. nahezu unverändert gegenüber dem ersten Quartal 2013 (Vj. 5,2 Mio.).

Aufgrund der erfolgreichen strategischen Bereinigung des Portfolios ist die Anzahl der Mieteinheiten auf 9.090 Wohn- und Gewerbeeinheiten leicht gesunken (Vj. 9.635). Dies entspricht einer Reduktion der Nutzflächen um ca. 30.000 m² bzw. 5%.  Die KWG AG wird ihre Strategie der Portfoliobereinigung auch in 2014 weiter fortsetzen und sich selektiv von Beständen trennen, die aus baulichen oder regionalen Aspekten nicht optimal in die Portfoliostrategie passen.

Mit den aus den Immobilienverkäufen erzielten Liquiditätszuflüssen soll die positive Entwicklung des Bestandsportfolios gegenüber dem Vergleichsquartal weiter fortgesetzt werden. Die Nettokaltmieten pro Quadratmeter wurden gegenüber dem Vorjahresquartal von EUR 4,99 auf EUR 5,03 erhöht. Gleichzeitig sank der Leerstand im Gesamtbestand von 13,5% auf 11,3%. Der Vorstand erwartet, dass sich die erfreuliche Entwicklung aufgrund des aktiven Vermietungsmanagements und der im Geschäftsjahr 2014 geplanten Sanierungsmaßnahmen weiter fortsetzen wird.

Der gute Jahresbeginn bestätigt den Vorstand in seiner positiven Erwartungshaltung über die künftige Entwicklung der KWG AG. Die Jahresprognose 2014 mit Nettokaltmieten von ca. EUR 30 Mio. und FFO von rund EUR 5,0 Mio. wird bestätigt.