HOMEKONZERNPORTFOLIOINVESTOR RELATIONSPRESSE

09.03.2016 - Kündigung der Einbeziehung der KWG-Aktien in den Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse; Freiwilliges Erwerbsangebot des Hauptaktionärs conwert Immobilien Invest SE


Berlin, 9. März 2016 – Am heutigen Tage hat der Vorstand der KWG Kommunale Wohnen AG (KWG) mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, die Einbeziehung der Aktien der KWG (ISIN DE0005227342, WKN 522734) in den Entry Standard des Freiverkehrs der Frankfurter Wertpapierbörse gemäß § 23 Abs. 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutsche Börse AG für den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse zu kündigen. Der Vorstand hat heute ein entsprechendes Kündigungsschreiben an die Deutsche Börse AG übermittelt. Die Frist bis zum Wirksamwerden der Kündigung (Kündigungsfrist) beträgt sechs Wochen und läuft daher am 20. April 2016 ab.

Es ist zu erwarten, dass die Frankfurter Wertpapierbörse den Handel von Aktien der KWG unmittelbar nach Ablauf der Kündigungsfrist und somit zum Ablauf des 20. April 2016 einstellt. Mit dem angestrebten Delisting können bevorstehende Kostenerhöhungen im Zusammenhang mit der Börsennotiz vermieden und damit der zukünftige Verwaltungs- und Kostenaufwand von KWG reduziert werden.

Zudem hat der Hauptaktionär der Gesellschaft, die conwert Immobilien Invest SE (conwert) mit Sitz in Wien/Österreich, die nach eigenen Angaben derzeit knapp unter 80 % der Stimmrechte an der Gesellschaft hält, dem Vorstand der KWG mitgeteilt, dass conwert beabsichtigt, den Aktionären der KWG ein freiwilliges Angebot zum Erwerb ihrer Aktien im Ausmaß von bis zu rund 13,47 % der KWG-Aktien zu einem Preis von 10,80 € je Aktie zu unterbreiten. Das freiwillige Erwerbsangebot wird derart begrenzt sein, dass conwert nach Abschluss des Angebots insgesamt maximal 93 % des Grundkapitals der KWG halten wird. Für den Fall, dass Aktionäre mehr als rund 13,47 % an KWG-Aktien zum Erwerb einreichen, soll eine verhältnismäßige Berücksichtigung der Annahmeerklärungen erfolgen. Nach den Angaben von conwert soll eine entsprechende Angebotsunterlage voraussichtlich um den 23. März 2016 im Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Die Annahmefrist soll ca. vier Wochen betragen und voraussichtlich um den 24. März 2016 beginnen und um den 21. April 2016 enden.

Mit dem Angebotspreis von 10,80 € je Aktie wird conwert gegenüber dem Schlusskurs der KWG-Aktie vom 8. März 2016 eine Prämie von rund 5,7 % und gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten drei Monate eine Prämie von rund 9,2 % bieten. conwert wird damit verkaufswilligen KWG-Aktionären eine attraktive Ausstiegsmöglichkeit bieten. Die konstruktive Zusammenarbeit mit den verbleibenden KWG-Aktionären soll auch in Zukunft fortgesetzt werden.